ccc software gmbh folgen

Blog-Einträge Alle 10 Treffer anzeigen

Wie funktioniert Data Mining in der Produktion?

Wie funktioniert Data Mining in der Produktion?

Blog-Einträge   •   Jul 06, 2017 15:49 CEST

In der produzierenden Industrie gibt es oft Produkte oder Prozesse, die wesentlich höhere oder geringere Verbräuche als der Durchschnitt erzeugen. Was verursacht diese Ausreißer? Durch welche Parameter werden diese beeinflusst? Das Ziel der Data Mining Analysen ist es, Prozessparameter, wie Umdrehungszahl, Geschwindigkeit oder Temperatur, zu optimieren.

Wann lohnt es sich, eine Maschine im Stillstand abzuschalten?

Wann lohnt es sich, eine Maschine im Stillstand abzuschalten?

Blog-Einträge   •   Jun 21, 2017 10:47 CEST

Stillstände lassen sich oft nicht vermeiden. Deshalb ist es sinnvoll, zumindest den Energieverbrauch und damit die Kosten auf ein Minimum zu reduzieren. Die Verbräuche können dabei durch Prozess-Anpassungen minimiert werden. Diese Anpassungen lassen sich zum Beispiel durch eine Break-Even-Analyse erzielen.

Wie Sie 20% (und mehr) Energiekosten in Stillständen sparen können

Wie Sie 20% (und mehr) Energiekosten in Stillständen sparen können

Blog-Einträge   •   Mai 22, 2017 08:01 CEST

Es gibt viele Gründe für Stillstände in der Produktion: Produktwechsel, Wartungen oder Instandhaltungsprozesse, Maschinenausfälle und mehr. Obwohl in diesen Zeiten nicht produziert wird, entstehen dort mitunter hohe Kosten. Was viele überrascht: Hier schlummern oft Einsparpotenziale von 20% und mehr. Selbst weniger energieintensive Branchen verfügen hier über hohe Einsparpotenziale.

Wie Sie mit intelligenten Produktwechseln bis zu 70% Energiekosten sparen

Wie Sie mit intelligenten Produktwechseln bis zu 70% Energiekosten sparen

Blog-Einträge   •   Mai 12, 2017 09:02 CEST

In der produzierenden Industrie sind Produktwechsel unvermeidbar. Obwohl dabei nicht produziert wird, verbrauchen Maschinen und Anlagen oftmals viel Energie. Wenn hier die nötige Transparenz geschaffen wird, kann man diese Kosten effektiv senken. So können besonders energieintensive Produktwechsel aufgespürt und optimiert werden - z.B. indem die Fertigungsreihenfolge der Produkte optimiert wird.