ccc software gmbh folgen

Sächsische Industrie- und Technologiemesse SIT

Pressemitteilung   •   Mai 25, 2016 09:06 CEST

Impressionen von der SIT © C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Vom 31. Mai bis 02. Juni 2016 findet in Chemnitz die Sächsische Industrie- und Technologiemesse SIT statt. Erwartet werden Aussteller, welche die komplette Bandbreite des verarbeitenden Gewerbes repräsentieren – von Finalproduzenten und Zulieferern des Maschinen- und Fahrzeugbaus über Unternehmen der Metall-, Kunststoff- und Elektrotechnik bis hin zu industrienahen Dienstleistern aus dem Engineering- und IT-Bereich sowie Einrichtungen der angewandten Forschung.

„Die Vorteile der SIT sowohl für Aussteller als auch für Besucher liegen auf der Hand“, betont Michael Kynast, Geschäftsführer des Messeveranstalters C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH. „Es ist eine Messe der kurzen Wege und direkten Kontakte, die sehr kompakt die regionalen Stärken der Industrie und Forschung aufzeigt. Geschäfte und Kooperationen können hier sozusagen gleich vor der Haustür angebahnt werden.“

Dazu trägt auch das Fachprogramm bei, das speziell auf die aktuellen Belange der mittelständischen Wirtschaft zugeschnitten ist. Am 31. Mai führt der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMAS den 2. Sächsischen Tag der Automation durch. Am 1. Juni findet der 3. Chemnitzer Maschinenbautag statt, veranstaltet vom ICM Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau. Der 2. Juni steht als Fachkräfte- und Studententag im Zeichen der Gewinnung von Berufsnachwuchs.

Integriert in die SIT ist das IT-Anwenderforum, das Digitalisierungslösungen für den Mittelstand vorstellt. Mit dabei ist auch die ccc software gmbh, die ihre Energiemanagementlösung cccEPVI präsentieren und einen kurzen Blick in die Zukunft des Energiemanagements wagen wird.

Jetzt Tickets zur SIT kaufen!

Weitere Infos zur Messe gibt es unter: www.sit-chemnitz.de

Redaktion: Laura Hörschelmann, Ina Reichel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

ccc wurde 1990 gegründet und steht seitdem für die erfolgreiche Umsetzung von IT-Lösungen zur Fertigungsoptimierung. Branchenschwerpunkte sind die metallverarbeitende Industrie und Werke der glasverarbeitenden Industrie sowie Automobilzulieferer, kunststoffverarbeitenden Industrie, Lebensmittel- und Textilhersteller. Die Lösungen optimieren das Fertigungsmanagement und schließen die informationstechnische Lücke in der Produktion zwischen der Unternehmensleitebene und der Automatisierungsebene.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy