ccc software gmbh folgen

Wie der Einkauf von einer Energiemanagementsoftware profitieren kann

Blog-Eintrag   •   Aug 31, 2016 15:00 CEST

Wenn eine Energiemanagementsoftware zum Datenknotenpunkt wird, entsteht ein ganzes Netz aus Verbindungen. © Laura Hörschelmann, ccc software gmbh

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 31.08.2016 veröffentlicht und am 19.06.2017 überarbeitet.

In unserer Beitragsreihe zum Thema „Datenknotenpunkt Energiemanagementsoftware“ zeigen wir, wie aus einer Energiemanagementsoftware ein Datenknotenpunkt wird und welche Vorteile das haben kann. Weil aber die Auswirkungen komplexer sind, als man es vielleicht vermuten mag, beleuchten wir die einzelnen Abteilungen jeweils in separaten Artikeln (siehe Artikelende).

Es mag zunächst ungewöhnlich erscheinen, den Einkauf betrachten, wenn es um eine Energiemanagementsoftware geht. Wenn man aber genauer hinschaut, ergeben sich auch hier einige Vorteile. Voraussetzung ist, dass die Software über die entsprechenden Daten verfügt und zu einem „Datenknotenpunkt“ wird. Die Grafik zeigt, welche Schnittstellen und Systeme dabei an die Software angebunden werden können. So entsteht ein ganzes Netz aus Daten, das eben auch Abteilungen Vorteile bringen kann, von denen man es zunächst nicht vermutet.

Wenn beispielsweise die Verbräuche sämtlicher Medien automatisch erfasst werden, kann der Einkauf genau an den Bedarf angepasst werden. Dabei geht es nicht nur um Energie, sondern auch um andere Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, die in den Prozessen benötigt werden, wie beispielsweise Öle.

Wenn eine Energiemanagementsoftware zu einem Datenknotenpunkt wird, wird auch ein „Blick in die Zukunft“ möglich: Durch eine Verknüpfung der Software sowohl mit den Prozess- als auch Auftragsdaten kann zum Beispiel heute schon der Bedarf für übernächste Woche genau berechnet werden. So muss sich der Einkauf nicht mehr auf Schätzungen oder Hochrechnungen verlassen.

Zudem kann so beispielsweise auch der Einkauf in Zeiten mit günstiger Energie gelegt werden. Dieses Potenzial wird heute nur wenig von Unternehmen genutzt, denn oftmals verfügen sie nicht über die entsprechenden Daten.

Artikelreihe:

  1. Eine Energiemanagementsoftware als "Datenknotenpunkt"?
  2. Wie profitiert das Controlling von einer Energiemanagementsoftware?
  3. Wie eine Energiemanagementsoftware für eine energieeffiziente Produktionsplanung sorgt
  4. Welche Vorteile eine vernetzte Energiemanagementsoftware dem Energiemanager bringt
  5. Energiemanagement und Instandhaltung? Ein Dreamteam!
  6. Wie der Einkauf von einer Energiemanagementsoftware profitieren kann
  7. Intelligente Energiemanagementsoftware– eine Zukunftsvision

Datenanalyse in der Produktion

Was mit den Analysen einer Energiemanagementsoftware alles möglich ist, erfahren Sie in unserem in unserem ausführlichen Whitepaper.

Jetzt Whitepaper kostenlos downloaden und Kosten sparen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy